Ein Musical über das Anderssein, Mut und die Kraft der Freundschaft

Musical Tom X

TERMINE:
Mo 27.+ Di 28. Mai 2019
BEGINN:
Schulvorstellungen: 27.05. um 11.30 Uhr + 28.05. um 10.30 Uhr

27.05. um 19 Uhr
KARTEN:
Abendvorstellung: 9,50 €
Schulvorstellungen: Eintritt frei

Für den 17-jährigen Tom findet das wirkliche Leben online statt. Nur in seinem Lieblingsspiel kann der Autist sein, wie er ist. Hier meistert er jede Herausforderung. In der realen Welt dagegen wird er gedemütigt und gemobbt. Seine einzige Freundin ist eine Mitspielerin, die er noch nie gesehen hat. Online aber sind sie ein Paar. Als seine Peiniger Tim immer gnadenloser zusetzen, ist sie die Einzige, der er sich anvertraut. Wird Tim es trotz seiner Angst vor sozialen Kontakten schaffen, sie auch in der realen Welt zu treffen? Oder sieht er irgendwann keinen Ausweg mehr für sich?

Wie es ist, anders zu sein und sich fremd zu fühlen, haben einige der jungen Darstellerinnen und Darsteller am eigenen Leib erfahren: Das Stück entstand im Rahmen eines integrativen Patenschaftsprojekts am Europakolleg Goldenberg Hürth, auf der Bühne stehen Jugendliche mit Fluchterfahrung gemeinsam mit in Deutschland geborenen Schülern. Auch das Thema Mobbing ist in vielen Schulen Alltag – hier sind junge Menschen gefordert, sich zu entscheiden: auf welcher Seite sie stehen, wie sie sich verhalten, ob sie sich der Meute anschließen oder Zivilcourage zeigen.

Am Europakolleg hat die gemeinsame Arbeit an dem Stück die Jugendlichen zusammengebracht; Freundschaften sind entstanden. Auch das Klima an der Schule hat sich verändert: Die Integrations- und die Regelklassen sind enger zusammengerückt. Der gemeinnützige Verein „music4everybody e. V.“, der für seine kulturpädagogischen Projekte bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, hat dieses Stück entwickelt und am Europakolleg mit rund 60 Schülerinnen und Schülern umgesetzt.

Ensemble
Autoren: Lucas und Martijn Theissen
Projektleiterin: Stephi Siebert
Dozenten: Tanja Brunner (Gesang), Nadja Dornaika (Bühnenbild), Katerina Giannakopoulou (Tanz), Lucas Theissen (Schauspiel)
Technische Leitung: Peter Siebert
Licht: photon
Ton: Christian Lösekamm

Förderung: Landesjugendamt mit Mitteln des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Projekt); Stiftung „wir helfen“ (Aufführung)

Veranstalter: music4everybody! e.V.