Digitale Revolution - Wenn Zukunft plötzlich Gegenwart ist.

„StreitKultur“ – Forum für aktuelle Fragen

TERMINE:
Mo 11. Juni 2018
BEGINN:
19.00 Uhr
KARTEN:
9,00 € inkl. VRS-Ticket & Gebühren

KölnSPD und die Freie Volksbühne Köln e.V. bieten mit der neuen Reihe „StreitKultur“ ein Forum für aktuelle Fragen, die die Menschen bewegen.
Losgelöst von Alltags- und Parteizwängen wollen die Veranstalter gesellschaftspolitische Konfliktfelder herausarbeiten, informieren, diskutieren und Impulse zur Gestaltung von Gesellschaft setzen.

Die „digitale Revolution“ ist bereits im vollen Gange. Was früher als erschreckende oder hoffnungsvolle Utopie erschien, ist heute bereits Realität – als „Arbeit 4.0“ verändert sie die Arbeitswelt und somit langfristig auch unsere sozialen Systeme, als „Internet der Dinge“ verspricht sie Erleichterungen im Alltag und produziert gigantische Datenmengen. In Wissenschaft und Technik keimt die Hoffnung auf langersehnte Fortschritte zum Wohle der ganzen Menschheit.

Aber: Sind tatsächlich die Macht- und Profitinteressen von Apple, Uber & Co. auch allgemeine Interessen? Welche Herausforderungen und Chancen für die Demokratie entstehen aus veränderten Medienwelten und neuen Abhängigkeiten und Monopolen?

Wir freuen uns darauf, mit Gästen über Bereiche der Digitalisierung - Entwicklungen, Herausforderungen, Chancen in Gesellschaft, Kultur, Arbeit und Medien - zu streiten.

Es diskutieren:

Annette Mühlberg, Leiterin der Projektgruppe „Digitalisierung“ beim ver.di Bundesvorstand, Berlin, engagiert sich für Demokratie, Gemeinwohl und Gute Arbeit in der digital vernetzten Welt. Bereits 2003 war sie Mitglied der Regierungsdelegation zum Weltgipfel zur Informationsgesellschaft. Sie vertritt ver.di beim Konsortium für „Online-Plattform-Genossenschaften“ sowie beim Steering Committee des deutschen Internet Governance Forums.
Thomas Kemmerer, newsroom DuMont-Schauberg, verantwortet die Content-Erstellung, -Veredelung und -Distribution des Medienhauses DuMont Rheinland
Univ.-Prof. Dr. Tobias Kollmann, Theorie und Praxis für die Digitale Wirtschaft, konzentriert sich in seiner Forschung insbesondere auf das Thema „E-Entrepreneurship“
Dr. Josephine Schmitt, Universität zu Köln, forscht zu den Voraussetzungen und Effekten von Online-Informationsverhalten, Medienkompetenz sowie extremistischer Propaganda und Gegenbotschaften im Internet.

Moderation: Ina Baltes, arbeitete als Journalistin bei der Deutschen Welle, beim ZDF u.a. für das „auslandsjournal“ und seit 8 Jahren für das ZDF Landesbüro NRW u.a für „heute“ und moderiert bei Phoenix aktuelle Politiksendungen.

musikalische Begleitung: Bernd Delbrügge (Saxophon)

Veranstalter: KölnSPD in Kooperationn mit Freie Volksbühne Köln e.V. und Volksbühne am Rudolfplatz e.V.

_______

Der nächste Termin „StreitKultur“ - zum Thema "Demokratie in der Krise"   findet am 17. September statt.