Das kabarettistische Quartett: Robert Griess, Chin Meyer, Fred Ape & Guntmar Feuerstein

Schlachtplatte XI. - Die Endabrechnung 2017

TERMINE:
Do 25. Januar 2018
BEGINN:
19.30 Uhr
KARTEN:
24,00 € inkl. VRS-Ticket & VVK-Gebühren*
*Kartenpreis an unserer Theaterkasse im Foyer.
Ggf. abweichende Preise an externen Vorverkaufsstellen durch zusätzliche Gebühren.

Die aktuellste und sexieste Kabarett-Boy-Group westlich des Mississippi geht zum elften Mal on Tour: Die „Glorreichen Vier“ rechnen im Jahr 1 der Präsidentschaft von Donald Trump auf und ab. Die Welt verkommt zum Wilden Westen, deshalb wird in dieser Schlachtplatte scharf geschossen: Mit Pointen, Gags und satirischen Songs. Die Kabarett-Cowboys reiten durch die weite Prärie auf der Suche nach den letzten Guten in der Welt zwischen Jamaika-Koalition, Nordkorea, AfD, Erdogan und Donald Trump.

Ein aktueller Rundumschlag gegen all den Wahn- und Schwachsinn des Jahres 2017, serviert mit allen Zutaten, die es zu einem zünftigen Schlachtfest braucht: Vom sarkastischen Stand-up-Monolog bis zur satirischen Massenszene, von der sozialkritischen Mini-Oper bis zum spaßigen Sketch wird nichts ausgelassen, um mit dem Publikum die bösen Geister des Jahres 2017 zu vertreiben.

Ein am Satirestandort Deutschland wahrlich einzigartiges Kabarett-Ensemble! Die Tour führt einmal durch ganz Deutschland (Wühlmäuse Berlin, Lustspielhaus München, Düsseldorfer Kommödchen, Lustspielhaus Hamburg u.v.a.m.) sowie zum wiederholten Male zum Auslands-Gastspiel nach Brüssel - und natürlich in die Volksbühne am Rudolfplatz!

Robert Griess – Gründer und Pate der Schlachtplatte - hat laut Kölner Stadt-Anzeiger „die schnellste und frechste Klappe von Köln“, Ape & Feuerstein aus dem Ruhrpott ist als das wildeste Musikkabarett-Duo östlich des Potomac-River und Chin Meyer aus Berlin ist als Finanzkabarettist charmanter und komischer als jeder Bankberater. Zusammen sind sie das „Kabarettistische Quartett“ der deutschen Kleinkunst-Szene.

                                                                 
www.schlacht-platte.de