VERZÄLLCHE UN MUSIK

8. KÖLNER ABEND

TERMINE:
8. November 2016
BEGINN:
19.00 Uhr
KARTEN:
Vorverkauf: 17,00 € / ermäßigt* 15,00 € jeweils zzgl. VVK-Gebühren, Abendkasse: € 21,00/ermäßigt* 19,00 €

Auch diesmal kommen bei der Talkreihe Leute aus Köln zu Wort, die man kennt, und Leute, die in der Öffentlichkeit nicht so präsent sind. Die Themen sind so bunt wie das Leben in unserer Stadt.

Als Mundartautor ist im November Toni Buhz dabei. Der in Riehl lebende Autor ist ein kölscher Poet besonderer Klasse. Mittlerweile liegen sechs Bände seiner Lyrik und Prosa vor, er hat zahlreiche Liedtexte geschrieben.
Ein Senkrechtstarter auf den karnevalistischen Bühnen der vergangenen Session ist Michael Hehn, „Dä Nubbel“. Ausgezeichnet mit dem Nachwuchspreis der „Akademie för uns kölsche Sproch“ für den besten kölschen Redner im Jahr 2015, hat „Dä Nubbel“ viele Auftritte hinter sich gebracht.

Ein alter Bekannter auf Kölner Bühnen ist Thomas Cüpper, Et Klimpermännche. Mit seiner Quetsch gehört er zu den beliebtesten kölschen Krätzchessängern und weiß kleine und große Säle zu begeistern. Die Sängerin und Schauspielerin Isabel Varell ist wohl unser prominentester Gast an diesem Abend. Neben zahlreichen Fernsehauftritten, Moderationen und Musicalrollen war sie Lockvogel in der ARD-Sendung „Verstehen Sie Spaß“ sowie Co-Moderatorin von Guido Cantz in der ZDF-Sendung „Karnevalissimo“.
Seit über 25 Jahren betreut Elisabeth Conin das Kölner Kinder-Dreigestirn und das zehnköpfige Gefolge von Pagen und Gardisten. Sie ist der gute Geist des Kölner Kinder-Karnevals, Programm-Managerin und Waschfrau, Fahrerin und Fundus-Verwalterin mit 100 Auftritten pro Session.
Alina Rudolph, Irina Ehlenbeck und Julia Hoeger bilden seit 2006 die kölsche Gesangsgruppe LA MÄNG. Mit einer frischen Mischung aus Motown und Pop, schönen Texten, gutem Gesang und fröhlicher Stimmung wollen sie ihre Zuhörer in den Bann ziehen und sind überglücklich, wenn sie die Kölner mit ihrer Musik nur halb so berühren können wie die Stadt sie berührt.

Für den musikalischen Rahmen sorgt wieder das Willy Ketzer Jazz Trio, die Hausband des Kölner Abends.

(Veranstalter: Akademie för uns kölsche Sproch / SK Stiftung Kultur)

––––––––––––––––

Die Eintrittskarten gelten gleichzeitig als Fahrausweis im VRS. Das heißt, für die An- und Abreise können Sie mit Ihrer Eintrittskarte alle Busse und Bahnen im erweiterten VRS-Netz kostenlos nutzen.